Startseite » „True Pictures – Wahre Bilder?“

„True Pictures – Wahre Bilder?“

Creditline: Jeff Wall, The Thinker, 1986, Leuchtkasten / Lightbox, 239 x 216 cm, Courtesy of the artist

Kunstvortrag und Ausstellungsbesuch

Dienstag, 25.01.2022, 18:30 – 20:00 Uhr
Freitag, 28.01.2022, 16:00 – 17:30 Uhr

Die zeitgenössische Fotografie aus Kanada und den USA setzte sich mit politischen und
gesellschaftlichen Umbrüchen auseinander: von der 68er-Bewegung, den Auswirkungen des
Vietnam-Kriegs oder der Aids-Krise, von Rassismus hin zur Auseinandersetzung mit
feministischer Theorie, Identitätsfragen und Infragestellungen von Auffassungen von
Sexualität und Gender. Darüber hinaus mussten die Fotografinnen mit dem technischen Fortschritt, dem Wechsel von der analogen zur digitalen Fotografie umgehen lernen. Welche Möglichkeiten die Fotografie in der Auseinandersetzung mit den nach wie vor aktuellen Thematiken bietet und welche Hintergründe die Künstlerinnen miteinander teilen, das erfahren wir in einem einführenden Vortrag im Kulturbüro Südstadt. Danach besuchen wir
gemeinsam die Ausstellung „True Pictures?“ im Sprengel Museum Hannover.
Leitung: Sara Holland (Kunstwissenschaftlerin & Kulturpädagogin)
Orte: Kulturbüro Südstadt und Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz
Beitrag: 15,- Euro (inkl. Ausstellungsbesuch)

Anmeldung erforderlich!