Weihnachtswunder(n)

Rascheln, Knirschen, Knistern. Wie klingt eigentlich Weihnachten?

Der Philosophie-Workshop „Weihnachtswunder(n): Rascheln, Knirschen, Knistern. Wie klingt eigentlich Weihnachten?“ kann dieses Jahr nicht wie sonst in den Stadtteilkultureinrichtungen stattfinden. ABER: Ihr könnt trotzdem mitmachen.

Die beiden Workshop-Leiterinnen Jacquelin Lutz und Antonia Geschwinder haben eine Mischung aus digitalem und analogem Angebot für Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren vorbereitet.

Da es nun dieses Jahr wegen Corona auf diese Weise stattfindet, nennen wir es ‚Kultur to go‘, denn ihr könnt eine Tüte abholen, damit nach Hause gehen, den Brief mit der Gebrauchsanweisung lesen, das Video ansehen, euch dadurch anregen lassen und dann: loslegen!

Am 10.12.20 geht’s los

Schaut euch das Video an.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

https://vimeo.com/486778658

Ab dem 10.12.20 können Geräuschtüten abgeholt werden im:

Kulturbüro Südstadt, Böhmerstraße 8, Mo 16 – 18 Uhr, Di 10 – 12 Uhr

Kulturhaus Hölderlin, Hölderlinstr. 1, Di und Mi 10:00-12:00, Do 14:00-18:00, oder nach Vereinbarung 0511 533 27 606, info@hölderlin-eins.de

Stadtteiltreff Sahlkamp, Elmstr. 15, bis zum 1.8.12.20: Mo – Fr. 9.00 – 18.00 https://www.hannover.de/Kultur-Freizeit/Freizeit-Sport/Freizeiteinrichtungen/Freizeitheime-Stadtteilzentren/Stadtteiltreff-Sahlkamp

Kulturtreff Hainholz, Voltmerstr. 36, Mo, Di, Do 10-12 Uhr und Mo, Mi, Do 15-17 Uhr, www.kulturtreffhainholz.de

Wer keine Tüte abholen kann oder keine mehr abbekommen hat, kann trotzdem mitmachen. Schaut euch einfach das Video an und lasst euch inspirieren.

So könnt ihr mitmachen

Wenn ihr die Tüten abgeholt habt oder/und das Video gesehen habt, seid ihr am Zug:

A Experimentieren: Probiert aus, was in den Tüten ist und/oder macht euch daheim auf die Suche nach euren Lieblings-Weihnachtsgeräuschen.

B Forschen: Dann versucht einmal herauszufinden, was diese Geräusche bei euch auslösen.

Möglicherweise entstehen Bilder in eurer Phantasie, die ihr malen könnt. Vielleicht fallen euch spontan Wörter ein, die sich für euch mit einem bestimmten Geräusch verbinden.

Oder es fallen euch Situationen ein, die mit einem speziellen Klang in eurer Erinnerung wachgerufen werden.

C Dokumentieren: Haltet eure Gedanken fest: Malt ein Bild, notiert ein Wort oder beschreibt die Situation, die euch von einem bestimmten Geräusch in Erinnerung gebracht werden.

Bitte zeichnet eurer Werk mit dem Vornamen oder einfach dem ersten Buchstaben oder den Anfangsbuchstaben eures Vor – und Familiennamens, dem Alter und eurem Stadtteil aus dem ihr kommt.

Z.B. so: E. F. 10 Jahre, Südstadt

Oder: Emile F. 10 Jahre, Südstadt

D Kommunizieren: Macht ein Foto von euren Bild, eurem Wort oder der Geschichte die ihr geschrieben habt und schickt es an die Macht ein Foto von euren Bild, eurem Wort oder der Geschichte die ihr geschrieben habt und schickt es an weihnachtswundern@web.de.

Und dann

Hinter der mail-Adresse verbergen sich die beiden Workshop-Leiterinnen, die eure Werke entgegennehmen und ggf. Fragen beantworten.

Alles, was ihr bis zum 21.12.20 an diese Adresse schickt, versuchen wir, schnell im Netz sichtbar zu machen, an verschiedenen Stellen:

  • kinderkultur-stadt-hannover.de
  • Hannover.de
  • und auf den jeweiligen Seiten der beteiligten Stadtteilkultureinrichtungen

Ab dem 23.12.20 beginnen auch für uns die Weihnachtsferien und alles was während der Feiertage und in den Ferien von euch kommt, kann nicht sofort sichtbar gemacht werden. Da bitten wir euch um Geduld. Aber versprochen: Wir bemühen uns, jedes Werk was bei uns eingeht, auch zu zeigen.

Klare Ausnahme: Wenn etwas rassistisch oder gemein ist, dann werden wir es nicht zeigen!