Do. 18. Juli, 18.00 – ca. 21.00 Uhr

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Rassistische Aussagen in der Straßenbahn, im Verein oder beim Familienfest? Jede/r kennt diese Situationen, in denen man sich manchmal unsicher fühlt. In diesem Seminar wollen wir uns vorurteilsbeladene, menschenfeindliche und rechtspopulistische Argumentationsstrategien anschauen, Eckpunkte der Diskussion festlegen und Handlungsstrategien entwickeln. Ziel ist es, durch verschiedene Methoden und Beispiele, die Handlungssicherheit für den privaten und beruflichen Alltag zu stärken. Das Seminar richtet sich an alle, die in ihren Vereinen, Verbänden, ihrem beruflichen und privaten Leben, menschenfeindliche Äußerungen nicht länger unwidersprochen stehen lassen wollen. Dabei werden immer auch die eigenen Möglichkeiten und Grenzen diskutiert und erprobt.

Referent: Achim Bröhenhorst (Landes-Demokratiezentrum Nds./ Landespräventionsrat Niedersachsen)

Beitrag: 6,- Euro, ermäßigt 3,- Euro (inkl. kleinem Imbiss und Getränken)

Anmeldung bis 15.7. erforderlich!

In Kooperation mit dem Landesdemokratiezentrum Nds. / Landespräventionsrat Niedersachsen